Mitgliedsvereine
NWDSB
DSB

Sven Guderjan neuer Kreispräsident im SK Oldenburg Stadt
15.03.2019 23:05 Uhr

Oldenburg- Werner Fredehorst gibt sein Amt in jüngere Hände. 33 Jahre stand Fredehorst an der Spitze des Schützenkreises (SK) Stadt Oldenburg. Der amtierende Präsident des SV Etzhorn blickt auf ereignisreiche Jahre zurück.


Fredehorst brachte sich im Landesverband (NWDSB) genauso ein, wie in dem höchsten Dachverband für Schützen, dem Deutschen Schützenbund. Hochdekoriert mit bronzenem und silbernem Ehrenkreuz, der goldenen Ehrennadel des DSB, um nur einige zu nennen, ist der Oldenburger eine feste Größe im Oldenburger Schießsport.


Der Fachmann für den Inklusions- Sport hinterlässt seinem Nachfolger große Fußstapfen. Aber wer Fredehorst kennt, weiß wenn er mit seiner Erfahrung helfen kann, ist er da und packt es an. Langweilig wird es ihm gewiss nicht. Neben dem Präsidentenamt in Etzhorn ist er seit 2016 Beauftragter für Inklusion im Oldenburger Schützenbund.


Mit Sven Guderjan tritt kein unerfahrener die Nachfolge an. Der verheiratete Polizist und Vater von zwei erwachsenen Kindern, ist bereits seit 2001 Vizepräsident des SK Oldenburg Stadt.


Zudem führt er seit 2008 die Geschicke im Verein der Oldenburger Schützen als Präsident. Für den passionierten Waffensammler ist eins klar: „Ich bin froh, wenn ich Werners Werk so weiterführen kann. Ich werde sicherlich auch in den nächsten Jahren immer gerne seinen Rat einholen“. Dem 51-jährigen sind der Zusammenhalt wichtig und das offene Ohr für die Interessen der angeschlossenen Vereine. 11 Vereine führt er nun als Präsident.


Guderjan´s erste Amtshandlung hatte es dann auch gleich in sich. Er machte den Vorschlag, Werner Fredehorst solle Ehrenpräsident werden.  Dem Vorschlag entsprachen einstimmig alle anwesenden Delegierten der 11 angeschlossenen Vereine. Unter Beifall überreichte Guderjan eine Urkunde und eine Kamera für Werner, sowie einen Blumenstrauß für Ehefrau Anneliese Fredehorst.



Von: Sven Kreklau (OSB Pressewart)

Bilder...






zurück...