Mitgliedsvereine
NWDSB
DSB

Zu Gast bei einem Doppel-König
11.12.2018 22:02 Uhr

Leicht versteckt liegt der Schießstand der Bürgerschützen Cloppenburg, der Weg führt in ein kleines Wäldchen. Die grün-weiße Eingangstür mit ihrem kunstvoll geschwungenen Griff lädt zum Eintreten ein.  Im Schießstand weist eine Vitrine mit den Errungenschaften des Vereins zu den Schießständen.


Das ist das Reich des frisch gebackenen Bundeskönigs des Oldenburger Schützenbundes, Jürgen Deeken. Als Sportleiter des 6. Zuges, ist er mit der Auswertung der Ergebnisse vom Monatspokal des Zuges beschäftigt. Stolz zeigt er den ersten Streifen: „Der erste Streifen und gleich ein Teiler von 3,0“! Die Arbeit im Verein macht ihm sichtlich Spaß.


Der Elektromeister aus der Innenstadt Cloppenburg´s wurde im April dieses Jahres sensationell Landesalterskönig des Nordwestdeutschen Schützenbund (NWDSB).  Auf der Veranstaltung in Scheps (Landkreis Ammerland) sorgte er mit einem Teiler von 7,0 für Jubel seiner mitgereisten Vereinskameraden. Bis dato war sein größter Erfolg das Erringen der Königswürde der Bürgerschützen Cloppenburg, im Jahr 2010.


Im Oktober erhielt er die Einladung zum Bundeskönigsball des Oldenburger Schützenbundes (OSB). Hierzu wurde er eingeladen als Landesalterskönig. Von dem, was an dem Abend folgte, ahnte Deeken allerdings noch nichts. Ludger Ostermann, Vereinssportleiter des BSV Cloppenburg wusste durch die Einladung vom OSB bereits von einer Top-Zehn-Platzierung, ließ den 52 jährigen aber im ungewissen. „Mir war bis zum Zeitpunkt, als mein Name aufgerufen wurde, nicht klar, dass ich beim OSB-Schießen etwas erreicht hatte“ so Deeken.


Damit sorgte Ostermann für die Überraschung bei Deeken, unter Jubel konnte er sich die zweite Königskette um den Hals hängen lassen.  Die mitgereisten Vereinskameraden feierten auch diesen Titel bis tief in die Nacht; einen Erfolg den Deeken so schnell keiner nachmacht.



Von: Sven Kreklau (OSB Pressewart)

Bilder...






zurück...