Mitgliedsvereine
NWDSB
DSB

Deutsche Meisterschaften der Sportschützen in München Hochbrück vom 24.8. – 3.9. 2018
02.09.2018 12:00 Uhr

Medaillengewinner:


Gold: Tim Focken – KK Liegend SH2, Christopher Honkomp-Flinte Skeet


Silber: Elke Seeliger KK Liegend SH 1, Elke Seeliger LG liegend SH 1, Silvia Huesmann –KK Liegend SH 2, Jens-Carlos Hansen- Flinte Skeet Oldenburger Münsterland (Arne Brengelmann, Christoph Honkomp, Mark- Philipp Stöver)Flinte Skeet,


Bronze: Eiko Harms - Flinte Skeet, Tim-Mattes Wulf – Flinte Skeet, 


Diesen Rekordtag werden alle Beteiligten, Schützen, Gäste und Funktionäre wohl so schnell nicht vergessen und können später vielen davon erzählen. In Worte ist das kaum zu fassen, denn das muss man erst sacken lassen, wer wie ich, seit 30 Jahren ununterbrochen hier bei der DM anwesend war und viele Erfolge uns Rekorde miterlebt hat, macht das schon fast sprachlos. Hut ab vor den Leistungen der Sportler und allen die da irgendwie beteiligt waren. Da gingen die anderen Ergebnisse doch schon etwas in den Hintergrund. Besonders eben erwähnen möchte und muss man die Flintenschützen, die in diesem Jahr fast die Hälfte unserer Medaillen gewannen.


Luftgewehr liegend


Körperbehinderte


SH1 / AB 1


Die Trumpfkarte war wiederum Elke Seeliger vom SV Etzhorn, Sie wurde am Ende auch dem gerecht mit 630,2 Ringen, und der Silbermedaille, Auch hier musste sie ihrer Kollegin Natascha Hiltrup den Vortritt lassen, Für Elke eine Deustche Meisterschaft, die sie mit Sicherheit nicht vergessen wird. 5 Starts und 5 Medaillen – 2 x Gold und 3 x Silber.  Zudem gab es dann noch die Platz 6 durch Martina Müller


SH 2 / AB 2


Der Medaillengewinn blieb den Teilnehmern – hauptsächlich alle vom SV Etzhorn – leider versagt, aber man stellte auch hier 25 % der Teilnehmer, entsprechend gut waren dann auch die Platzierungen, Pech für Andrea Schultze-Süsens, denn sie war mit 633,7 Ringen exakt ringgleich mit der Bronzemedaillengewinnerin, jedoch in der Serie 5 hatte sie eben weniger erzielt wie der Drittplatzierte, so blieb es bei Platz 4. Ihr folgte Silvia Huesmann auf Rang 5. Ein wiederum toller Wettkampf der Gruppe.


KK Liegendkampf


Körperbehinderte


Sie waren die Ersten, die heute Morgen  die Medaillen ausschossen. Da konnten sich die Schützen aus unserm  Verband  absolut in Rampenlicht schießen. Gleich 4 Medaillen und 3 Plätze unter den ersten 10.


SH 1 / AB 1 


Am gestrigen Tag hatte Elke Seeliger vom SV Etzhorn noch gesagt, dass es schwer werden würde. Sie sollte recht behalten, denn bei dem nasskalten Wetter war es doch sehr schwierig für die Schützen. In der Probe blieben zunächst die 10er aus aber im Wettkampf klappte es dann besser. Ihre ewige Konkurrentin war direkt neben ihr und sie lieferte einen tollen Wettkampf ab. Aber Elke kämpfte, trotz der widrigen Verhältnisse und erzielt 586 Ringe. Das war die Silbermedaille, aber die Freude darüber kam erste etwas später, denn sie war geschafft.  Vierter Start, vierte Medaille – 2 x Gold und 2 x Silber, besser kann es doch nicht gehen


SH 2 / AB 2


Der überragende Schütze in dieser Klasse war Tim Focken vom SV Etzhorn. Scheinbar war der Gewinn der Silbermedaille gestern eine weitere Motivation. Mit 2 x 100 Ringe in den letzten Serien zog er auf und davon und erreichte 594 Ringe- Gold und Deutscher Meister. Das war absolute Spitze und auch von Silvia Huesmann – ebenfalls SV Etzhorn -, die am Anfang mit 2 x 100 Ringe begonnen hatte, bei 591 Ringen nicht zu schlagen. Silbermedaille für Silvia und somit ihre dritte Medaille bei der DM. Hier rundete Jörg Beining vom SV Etzhorn mit 584 Ringen und Platz 6 die Erfolge ab. Eine Erfolgsserie, die am, Nachmittag im Liegend Wettbewerb noch fortgesetzt werden könnte. 


Wurfscheiben   Flinte  Skeet


Herren III / IV


Die Überraschung schaffte Eiko Harms vom Jade WTC Wilhelmshaven. Seit Jahren in München schon als Kampfrichter im Einsatz


Schüler und die gute Seele neben Heinz Weerda, schoss hier wohl seinen besten und wichtigsten Wettkampf. Nach 5 Serien waren es 112 Treffer und das war seine erste Medaille bei der DM : Bronze. Strahlen wie die Sonne konnte er nicht, denn die war nicht da. Jedoch sah man einen glücklichen und zufriedenen Schützen, der sich das vielleicht auch heute nicht  zu gerechnet hatte. Trainigsfleiß zahlt sich eben aus.


Jugend männlich


Im letzten Jahr konnte er erstmals den Treppchen Platz genießen. Das ist doch auch für das nächste Jahr dann immer neuer Antrieb. So auch bei Jens-Carlos Hansen vom Jade WTC W`haven.  Einen sehr gleichmäßigen Wettkampf lieferte er hier ab und am Ende standen 111 Treffer auf dem Ergebnis. Sicherer Silbermedaillengewinner und da war er doch sehr zufrieden.


Junioren  


Nach dem Vorkampf hatte Arnd Brengelmann den 2. Platz inne mit 109 Ringen und Jan-Bernd Hubbermann – beide WTC OM - war sechster. So standen dann beide im Finale der besten 6. Hier lief es dann leider nicht ganz so gut und Jan-Bernd musste nach 18 Treffern dann als 5. Aussteigen. Arnd Brengelmann traf es dann als Nächsten. 28 Treffer im Finale und dann der undankbare 4. Platz für ihn. Keine Medaille. Die gab es dann aber für das Team bei den Junioren. In der Besetzung, Arnd Brengelmann, Christopher Honkomp und Mark-Philipp Stöver gewann man mit 331 Ringen überlegen Silber. Für den WTC Oldenburger Münsterland


Junioren II


Klarer Sieg, er war eben auch der Topfavorit hier, für Christpher Honkomp vom WTC Oldenburger Münsterland. Ab dem ersten Durchgang übernahm er die Führung der 15 Teilnehmer und die gab er auch nicht mehr ab.Am Ende waren es 119 Treffen von 125 möglichen (!!!) Souverän das Auftreten des WM Teilnehmers, der in der kommenden Woche gen Süd Korea fliegt. Auch mehr als gut dabei war sein Vereinskollege Tim-Mattes Wulf. 112 Treffer waren mehr als ein gutes Ergebnis und zudem die Bronzemedaille.


Ein Kommentar von Josef Rolfes NWDSB


Diesen Rekordtag werden alle Beteiligten, Schützen, Gäste und Funktionäre wohl so schnell nicht vergessen und können später vielen davon erzählen. In Worte ist das kaum zu fassen, denn das muss man erst sacken lassen, wer wie ich, seit 30 Jahren ununterbrochen hier bei der DM anwesend war und viele Erfolge uns Rekorde miterlebt hat, macht das schon fast sprachlos. Hut ab vor den Leistungen der Sportler und allen die da irgendwie beteiligt waren. Da gingen die anderen Ergebnisse doch schon etwas in den Hintergrund. Besonders eben erwähnen möchte und muss man die Flintenschützen, die in diesem Jahr fast die Hälfte unserer Medaillen gewannen.


 


Alle Ergebnisse  unter  www.dsb.de  - Deutsche Meisterschaften


Alle Ergebnisse vom gestrigen 9 Wettkampf Tag siehe Tabelle



Von: Sven Kreklau (OSB) / Josef Rolfes (NWDSB)

Bilder...






zurück...