Mitgliedsvereine
NWDSB
DSB

Deutsche Meisterschaften der Sportschützen in München Hochbrück vom 24.8. – 3.9. 2018
27.08.2018 21:21 Uhr

Luftgewehr


Herren I  


Carsten Rohde vom SV Wiefelstede erreichte hier mit 605,2 Ringen am Ende Platz 113. Er musste sich hier mit den besten 147 Schützen aus Deutschland messen.


Herren   II


Mirko Wento, SV Wiefelstede und Stefan Hackmann, SV Stoppelmarkt erreichten Platz 24 und 25.


Junioren I und II


Maximilian Götz vom SV Ohmstede war eben ein Kandidat, der mit Sicherheit nicht unbedingt mit der Finalteilnahme gerechnet hatte.So locker ging er scheinbar auch an die Entscheidung heran. Die jungen Nachwuchsschützen incl. Maximilian schossen ein tolles Finale. Maximilian schwamm hervorragend vorn mit und erst nach dem 20. Finalschuss musste er den Stand verlassen. Er war aber damit bei seinen 200,2 Ringen der Viertbeste von Deutschland, ein toller Erfolg. Auch wenn er  gerne einen Platz höher gerutscht wäre. So bekommt er für Platz 4 die Urkunde und das sollte ihn weiter motivieren. Dabei helfen ihm bestimmt die Betreuer und Trainer, die richtig gelitten haben beim Finale. Aber man war rundherum zufrieden.


Körperbehinderte


SH2 / AB 2


Auch hier mussten die Teilnehmer (Frauen und Männer) die 60 Schuss in Zehntelwertung abliefern, da sonst zu viel mit der optimalen Ringzahl vom Stand kommen. Was da an der Spitze abgeliefert wurde, war schon bemerkenswert. Da konnten unsere Starter keine Paroli bieten. Jörg Beining, seit 2 Jahren hier wieder am Start, zeigte eine starke Leistung mit 619,7 Ringe und führte mit Platz 16 die Nordwestdeutschen Starter an. Nur einen Platz dahinter seine Vereinskollegin Silvia Huesmann mit 619,0 Ringen. Es folgte Sandra Bohlin auf Rang 24 der insgesamt 49 Starter. Alle drei starteten für den SV Etzhorn.


SH1/AB 1  männlich


Hier erreichte Günter Schütz vom SV Etzhorn das beste Ergebnis für den OSB. Am Ende waren es 584,4 Ringe und Platz 8 in der Endabrechnung.


SH1/AB 1 weiblich


Im letzten Jahr  war sie diejenige, der es einfach nicht gelingen wollte, Gold zu gewinnen. Heute sollte das für Elke Seeliger, DSB Kader Mitglied, vom SV Etzhorn besser werden. Von der ersten Serie an zog sie gleich einsam vorne die Kreise, keine der 8 Mitbewerberinnen konnte auch nur annähernd an ihre tollen Serien herankommen. So standen bei Ihr am Ende 415,5 Ringe auf der Anzeigetafel und das was klar der erste Platz und somit der Titel und die Goldmedaille, Mit ihrer Leistung hatte sie die Kollegin auf Platz 2 gleich 3,1 Ring abgenommen. Eins steht wohl auch fest, dass das nicht ihre einzige Medaille hier in diesem Jahr bei der DM sein wird.


 


KK 3 x 20


Damen I


Das war schon ein Wettkampf der Extraklasse. 590 Ringe in der Spitze und dann Reihenweise über 580 Ringe, das hatte schon einen etwas Besonderes bei den 74 Starterinnen.  Wenn auch nicht ganz vorne dabei, aber die Damen aus unserm Verband brachten sich auf gar keinen Fall verstecken.  Gleich zwei  Schützinnen überzeugten voll mit ihren tollen 577 Ringen. Wenn man das hier erzielt bei der DM ist das schon was. Beide, Lisa Tüchter vom SV Stoppelmarkt und Ann-Katrin Näther vom SV Tell Wechloy waren somit auch gut zufrieden mit ihren Plätzen 15 und 16.  Auch Stephanie Schwarz vom SV Stoppelmarkt erreichte mit ihren 572 Ringen und Rang 32 noch einen Platz in der ersten Hälfte. Zudem gab es in der Mannschaftswertung mit 1722 Ringen für sie und dem SV Stoppelmarkt noch einen zusätzlichen Grund zum Feiern. Das war Rang 5 für Stephanie Schwarz, Lisa Tüchter und Ulrike Budde.


Damen II


Am gestrigen Tag war sie doch etwas enttäuscht beim Luftgewehrschießen. Das hätte doch eine Medaille werden können. Heute triumphierte Ulrike Budde vom SV Stoppelmarkt  in diesem Wettbewerb mit 573 Ringen und wurde belohnt mit der Bronzemedaille. Bei den drei Durchgängen lief es dann fast optimal. 187, 198 und 188  Ringe  waren die   Zahlen. Durch diese tolle Leistung holte sie hier ihre 2. Einzelmedaille nach 2003. Gratulation dazu. Da war die Freude bei ihr und der Familie ebenso riesig. Vielleicht kommt ja noch was. Hier wurde der Trainingsfleiß der letzten Wochen belohnt, denn der Vorsprung zu Platz 4 betrug gleich 10 Ringe.


Juniorinnen I und II


1688 Ringe erzielte das Team des SV Hahn und man wurde 13. von 41 Mannschaften. Leider gelang in der Einzelwertung nicht der ganz große Wurf.


Alle Ergebnisse  unter  www.dsb.de  - Deutsche Meisterschaften.

Ergebnisse OSB und NWDSB Teilnehmer vom dritten Wettkampftag siehe Tabelle.

 


 



Von: Sven Kreklau (OSB) / Josef Rolfes (NWDSB)

Bilder...






zurück...